Auktion: 531 / Wertvolle Bücher am 28.11.2022 in Hamburg Lot 122001627

 
abbildung folgt


122001627
Marc Chagall
Au-dessus de Paris, 1970.
Farblithografie
Schätzpreis: € 7.000 - 9.000
+
Marc Chagall
Au-dessus de Paris. Orig.-Farblithographie. Signiert und numeriert. 1970. Auf Vélin d'Arches mit Wasserzeichen. Papier 52 : 63 cm. Darstellung 38,5 : 54 cm.

1 von 50 signierten und numerierten Exemplaren. Marc Chagall nennt Paris den Wiederschein seines Herzens, die Stadt ist wie seine zweite Heimat und taucht immer wieder in seinen Werken auf.

In der traum-haften Lithographie zeigt sich deutlich Chagalls Faszination für Paris und die Liebe. Seine Bildikonografie ist von seinen persönlichen Gefühlen geprägt. Paris ist für ihn der Schauplatz für Romanzen, Leidenschaft und bietet ihm eine reiche Bildsprache. Das Paar schwebt oberhalb von Paris über dem Eifelturm und der Mann bietet der errötenden Frau einen leuchtenden Blumenstrauß an. Beide, einander innig zugewendet, blicken über das herrliche Panorama von Paris, das von Details wie die Seine und einer geschäftigen Markthalle geprägt ist.

- ZUSTAND: Gleichmäßig gebräunt, passepartoutbedingt mit schmalem Lichtrand, verso am Oberrand durchgehend hinter Passepartout montiert.

LITERATUR: Mourlot 614.

Color lithograph on vélin d'Arches with watermark. 1 of 50 signed and numb. copies. - Evenly browned, mat burn in the outer margins, mounted behind the passe-partout along the entire upper edge on the reverse.




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsvergütung zu Marc Chagall "Au-dessus de Paris"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten, Folgerechtsvergütung fällt an.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung der Folgerechtsvergütung:
Für Werke lebender Künstler oder von Künstlern, die vor weniger als 70 Jahren verstorben sind, fällt gemäß § 26 UrhG eine Folgerechtsvergütung in folgender Höhe an:
4% des Zuschlags ab 400,00 Euro bis zu 50.000 Euro,
weitere 3 % Prozent für den Teil des Zuschlags von 50.000,01 bis 200.000 Euro,
weitere 1 % für den Teil des Zuschlags von 200.000,01 bis 350.000 Euro,
weitere 0,5 Prozent für den Teil des Zuschlags von 350.000,01 bis 500.000 Euro und
weitere 0,25 Prozent für den Teil Zuschlags über 500.000 Euro.
Der Gesamtbetrag der Folgerechtsvergütung aus einer Weiterveräußerung beträgt höchstens 12.500 Euro.

Die Folgerechtsvergütung ist umsatzsteuerfrei.