Auktion: 556 / Wertvolle Bücher am 27.05.2024 in Hamburg Lot 123000683

 

123000683
Franz Blaschek
Blumenstudien: Tulpe und Zaunwinde, Um 1830/40.
Aquarell
Schätzpreis: € 1.000
Informationen zu Aufgeld, Steuern und Folgerechtsvergütung sind ab vier Wochen vor Auktion verfügbar.
Franz Blaschek
2 Blumenstudien: Tulpe und Zaunwinde. Orig.-Aquarelle mit Gouache. In brauner Feder numeriert "47" und "48". Um 1830/40. Auf Ingres-Bütten. Blattgröße bis 35,8 : 25,3 cm.

Blascheks Aquarelle faszinieren nicht nur durch die Meisterschaft in der zarten lavierenden Technik, sondern vor allem durch die genaue Charakterisierung jedes einzelnen Blütenindividuums, das hier in aller Farbenpracht und botanischen Besonderheit porträtiert wird.

In der Zeit des romantischen Biedermeier, in der der Rückzug ins Private und in die Natur wieder in den Vordergrund rücken, entstehen die botanischen Aquarelle Franz Blascheks (1787-1849). Blaschek studierte an der Wiener Akademie u. a. in der Klasse für Blumenmalerei. Im Anschluß an sein Studium übernimmt er das Amt des Hofmalers am Naturalienkabinett für die Sammlung des österreichischen Kaiserhauses. Kaiser Franz I. (1768–1835), der aufgrund seiner Leidenschaft für Botanik und Parkanlagen den Beinamen "Blumenkaiser" verliehen bekommen hatte, war ein großer Förderer von Blascheks Kunst.

- ZUSTAND: Vereinz. schwach stockfl., 1 Taf. leicht angeschmutzt und mit Griffknicken im Randbereich. Ansonsten schöne farbkräftige Blätter. - PROVENIENZ: Nachlaß des Künstlers (seither in Familienbesitz, bis 2019). - Privatsammlung Hessen.

2 colorful flower studies: tulip and morning glory. Orig. watercolors with gouache. Numbered "47" and "48" in brown pen. Around 1830/40. On Ingres laid paper. Sheet size up to 35.8 : 25.3 cm. - Here and there slightly foxed, 1 plate minim. soiled and with handling creases in the edge area. Otherwise beautiful colorful leaves.




123000683
Franz Blaschek
Blumenstudien: Tulpe und Zaunwinde, Um 1830/40.
Aquarell
Schätzpreis: € 1.000
Informationen zu Aufgeld, Steuern und Folgerechtsvergütung sind ab vier Wochen vor Auktion verfügbar.