Auktion: 499 / Wertvolle Bücher am 06.07.2020 in Hamburg Lot 420000366

 
420000366
Auguste Herbin
La langue arabe moderne, 1803.
Schätzpreis: € 1.000
+
Objektbeschreibung
Auguste Francois Julien Herbin
Développemens des principes de la Langue arabe moderne. Suivis d'un Recueil de phrases, de Traduction interlinéaires, de Proverbes arabes, et d'un Essai de Calligraphie orientale. Paris, Baudouin 1803.

Frühes Standardwerk zu Sprache und Kalligraphie im Orient.

"Ouvrage d'une belle exécution" (Joseph-Marie Quérard)

Erste Ausgabe von Herbins Hauptwerk. Die seltene Publikation enthält Kapitel zu Grammatik, Aussprache und Syntax des Arabischen, des weiteren Abschnitte zu Sprichwörtern sowie die Fabeln nach Lokman und eine Abhandlung über die verschiedenen Schriftarten des Arabischen, Persischen und Türkischen. Exemplar mit dem wichtigen, illustrierten Anhang zur Kalligraphie (S. 221ff.), der manchmal fehlt. Die Kupfer zeigen einen Schreiber, mehrere Schreibgeräte und verschiedene Beispiele zur Kalligraphie.

EINBAND: Zeitgenössischer Lederband mit Rückenvergoldung. 29,5 : 21,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 1 gefalteten Alphabet-Tafel und 16 Falttabellen sowie 1 gestochenen Zwischentitel und 10 numerierten und tlw. gefalteten Kupfertafeln. - KOLLATION: 2 Bll., VII, 254 S., 1 Bl. (Errata). - ZUSTAND: Tlw. stockfl. und schwach wasserrandig. Einbd. etw. fleckig und berieben, ob. Kapital mit kl. Fehlstelle. Bindung gelockert, einige Tafeln gelöst und mit leichten Randläsuren.

LITERATUR: Zenker 238. - Chauvin S. LXXVII. - Quérard IV, 82. - Gay 3412. - Monglond VI, 262. - Graesse III, 247. - Nicht bei Gratet-Duplessis und Bonacini.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Auguste Herbin "La langue arabe moderne"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.