Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 420000507

 
420000507
Georges Louis Leclerc Buffon
Histoire naturelle des oiseaux. Band 6, 1783.
Schätzpreis: € 2.000
+
Objektbeschreibung
Georges Louis Leclerc de Buffon
Histoire naturelle des oiseaux. Bd. VI (von 10). Paris, Imprimerie Royale 1783.

"Das umfangreichste und wissenschaftlich bedeutsamste Unternehmen ornithologischer Ikonographie, das im 18. Jahrhundert in Angriff genommen worden ist" (Claus Nissen).

Der sechste Band aus der zehnbändigen Prachtausgabe. An dem Gesamtwerk waren über 80 Zeichner und Stecher beteiligt, verantwortlich für die Vorlagen und die Kolorierung war F. N. Martinet, für die Ausführung E. L. Daubenton. "This edition was certainly the most ambitious and comprehensive bird book which had appeared at the time of its publication, and ranks still as one of the most important of all bird books from the Collector's point of view" (Sitwell/Buchanan).

EINBAND: Gesprenkelter Kalblederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung, 2 Rückenschildern, dreifachen Deckelfileten, Steh- und Innenkantenvergoldung sowie Ganzgoldschnitt. 33,5 : 23,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 102 kolorierten Kupfertafeln auf bläulichem Büttenpapier. - KOLLATION: XII, 582 S., 1 Bl. - ZUSTAND: Stellenw. leicht wasserrandig. Deckel tls. beschabt, Rücken am unt. Kap. lädiert, VGelenk mit kl. Einriß. - PROVENIENZ: Exlibris Eckhard Günther.
LITERATUR: Nissen, Vogelb. 158 und S. 46. - Anker 76. - Zimmer I, 104. - Sitwell/Buchanan S. 83. - Junk, Rara S. 72.

Vol. 6 of the magnificent edition. "One of the most important of all bird books" (Sitwell). With 102 colored copperplates on blueish laid paper. Contemp. calf with richly gilt spine and 2 col. labels, gilt fillets, inside gilt border and gilt edges. - Partly minor waterstaining. Boards partly rubbed, lower spine end chipped, front joints with small tear. Ex-libris Eckhard Günther.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Georges Louis Leclerc Buffon "Histoire naturelle des oiseaux. Band 6"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.