Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 420000767

 
420000767
Georges Braque
Lettera amorosa, 1958-1962.
Farblithografie
Schätzpreis: € 30.000
+
Objektbeschreibung
Signierte Graphiken vor der Schrift

Georges Braque
Lettera amorosa. Paris 1958-1962.

- 1 von 75 numerierten Exemplaren vor aller Schrift
- Sehr seltene, signierte Graphikfolge


Die vorliegenden Illustrationen zu einem der schönsten und wichtigsten Künstlerbücher Georges Braques schuf dieser zu einem Gedicht von René Char in den Jahren 1958-1963. Mourlot berichtete, daß Georges Braque seine Notizen und Skizzen machte, während der Dichter den Text vorlas. Aus diesen Impressionen entstand über mehrere Jahre das vorliegende Werk. Besonderen Wert legte der Künstler auf die Farbwirkung. Er ließ bis zu 13 Drucke pro Blatt nacheinander folgen, so entstand eine überaus intensive Farbdichte, die ihre Parallele in der Malerei fand. "Dieses Werk, dessen Ausführung sich über mehrere Jahre erstreckte, hat Georges Braques sehr begeistert. Einige Illustrationen wurden zwei- oder dreimal neu angefangen, und es war nicht immer leicht, die Druckerlaubnis zu erhalten. Die meisten Grafiken wurden auf Lithopapier abgezogen, auf eine Zinkplatte oder auf Stein übertragen und anschließend vom Künstler in seiner Werkstadt überarbeitet .. Man kann sich leicht vorstellen, wieviel Vorarbeit zur Ausarbeitung eines solchen Buches unter Berücksichtigung aller Beteiligten bis zum März 1963 notwendig war, an dem der Druck vollendet war" (nach Vallier). - Herausgegeben von Edwin Engelberts, Genf 1963. - Darstellungsgröße bis zu 26,5 : 43 cm. Papierformat: bis zu 38 : 56 cm.

EINBAND: Lose Tafeln unter Holzfurnier-Passepartouts in Leinen-Kassette. 56,5 : 45,5 cm. - ILLUSTRATION: Mappe mit einer Folge von 22 signierten und numerierten Orig.-Farblithographien, vor der Schrift. - ZUSTAND: Ohne Umschlag, Impressum und Deckblatt. Die Blätter um den Passepartoutausschnitt minimal gebräunt bzw. lichtrandig. Die Leinenmappe etw. berieben und fleckig. Insgesamt in guter Erhaltung. - PROVENIENZ: Privatsammlungen Deutschland (seit Ende der 1960er Jahre).
LITERATUR: Mourlot 119-140. - Vallier 187. - Wünsche 126-129, 131, 133-136, 138-142, 145-152. - Hofmann XXXIV. - Monod 2621.

1 of 75 numb. copies before letters. The portfolio comprising 22 signed and numbered orig. lithographs in colors, before letters. On wove paper by Arches (with watermark), lacking imprint and cover sheet. Published by Edwin Engelberts, Geneva 1963. Up to 26,5 x 43 cm (10,4 x 16,9 in). Sheet: up to 38 x 56 cm (14,9 x 22 in). Printed by Mourlot, Paris. In cloth case. - The sheets are minimally browned or sunned around the mat cutout. The cloth case slightly rubbed and stained. Overall in good condition. Private collections Germany (since the late 1960s).

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Georges Braque "Lettera amorosa"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.