Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 421000338

 
421000338
Manuskripte
Gebetbuch auf Pergament. Ende des 15. Jhs, um 1500.
Schätzpreis: € 10.000
+
Objektbeschreibung
Niederrheinisches Gebetbuch

Gebetbuch
Lateinische Handschrift auf Pergament. Flandern/Niederrhein, um 1500.

- Vollständiges und guterhaltenes Gebetbuch für den Kölner Raum
- Kunstvolle Handschrift mit schönen Trompe-l'oeil-Bordüren und Initialen


Schön und sauber geschriebenes Andachtsbuch in der Tradition der spätflämischen Buchkunst. Es enthält zahlreiche Gebete, Hymnen, Sequenzen, Litanei sowie Stunden- und Bittgebete. Die Bordüren mit realistisch gemalten Blumen und Früchten, Vögeln, Schmetterlingen, Muscheln, Perlen, geflochtenem Astwerk, Ornamenten etc. - Der Kalender (Fol. 1-6) mit flämischen und niederrheinischen Heiligen, darunter Heribert von Köln 16.3., Gertrud 17.3., Lutger von Münster 26.3., Godehard 5.5., Bonifatius 5.6., Willibald von Eichstätt 7.7., Gondulf 16.7., Helena 18.8., Egidius 1.9., Lambert 17.9., Wenzeslaus 28.9., Remigius 1.10., Ragenfredis 8.10., Willibrord 7.11., Kunibert von Köln 12.11., Eligius 1.12. - Die Litanei (Fol. 145v-146r) nennt u. a. Lambert, Bonifatius, Remigius, Kunibert, Heribert, Aegidius, Helena, Lucia, Cecilia, Gertrud, Birgitta und Ursula.

EINBAND: Blindgeprägter Kalblederband des 19. Jahrhunderts mit Rückenschild. 17 : 12 cm. - ILLUSTRATION: 10 Zierseiten jeweils mit figürlicher Bordüre auf farbigem Grund und mit großer Prachtinitiale, davon 2 historisiert. Ferner mit zahlreichen Fleuronné-Initialen und Lombarden in Rot und Blau. Kopfzeilen jeweils mit kalligraphischen Ausläufern. - KOLLATION: 174 Bll. (davon 2 weiß). Überwiegend Quaterniones. Littera hybrida von 1 Hand, geschrieben in 2 Schriftgrößen. Schwarze Tinte, Hervorhebungen in Rot. 31 Zeilen, regliert. Blattgröße ca. 16 : 11,5 cm. Schriftspiegel ca. 11,5 : 7,5 cm. - ZUSTAND: Teils gering fleckig (die erste Seite deutlicher), Buchblock gebrochen. Deckel mit schmaler Schabspur. - PROVENIENZ: Seit über 50 Jahren in norddeutschem Privatbesitz.

Complete and well-preserved prayer book for the Lower Rhine area, especially Cologne. Latin manuscript in late Flemish style, around 1500. Illuminated with 10 mostly figured borders on color grounds, each with large decorative initial, 2 of which historiated. Further with numerous fleuronne initials with tendrils and lombards in red and blue, the head line of each page with calligraphic tendrils. 174 leaves (2 blank). Sheet size ca. 16 : 11,5 cm, writing area ca. 11,5 : 7,5 cm. 31 lines, written in littera hybrida by a neat hand in 2 sizes. 19th cent. blindtooled calf with gilt label on spine. - Partly minor staining, book block broken, front cover with slight scratch. For more than 50 years in a private German collection.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Manuskripte "Gebetbuch auf Pergament. Ende des 15. Jhs"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.