Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 421000438

 
421000438
Heinrich Gottlieb Ludwig Reichenbach
Flora Exotica, 1854.
Schätzpreis: € 2.000
+
Objektbeschreibung
Heinrich Gottlieb Ludwig Reichenbach
Flora Exotica. Die Prachtpflanzen des Auslandes, in naturgetreuen Abbildungen hrsg. von einer Gesellschaft von Gartenfreunden in Brüssel. Bände II und III (von 5). Leipzig, F. Hofmeister 1834-1835.

Einzige Ausgabe eines der seltensten botanischen Prachtwerke überhaupt.

Beruht auf van Geels 1827-32 in Brüssel erschienenem Werk Sertum botanicum (1827-1832). Reichenbach (1793-1879), der Leiter der Naturhistorischen Sammlungen Dresden und gleichzeitig Direktor des von ihm begründeten botanischen Gartens war, wählte die schönsten Tafeln aus und übersetzte den Text ins Deutsche.

EINBAND: Zeitgenössische Halblederbände mit 2 Rückenschildern. 36 : 23 cm. - ILLUSTRATION: Mit 144 kolorierten lithographierten Tafeln. - KOLLATION: 1 Bl., 48 S.; 1 Bl., 52 S. - ZUSTAND: Tls. wasserrandig, vereinz. stockfl., 2 Taf. gebräunt, 2 Taf. mit leichtem Textabklatsch. Einband etw. berieben, Kanten beschabt und bestoßen, 1 Kap. mit kl. Einriß. - PROVENIENZ: Titel mit schwer lesbarem Stempel des Königlichen Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums.

LITERATUR: Nissen 1601. - Stafleu/Cowan 8883 (irrig: Kupferstiche). - Pritzel 7507. - Sitwell/Blunt S. 132.

Only edition, very scarce. Based on van Geel's „Sertum Botanicum“ (Brussels 1827-32) with the German text by Reichenbach. With 144 col. lithogr. plates. Contemporary half calf with 2 labels. - Partly waterstained, few plates foxed, 2 plates browned, 2 plates with offsetting of text. Binding slightly rubbed, edges scraped and bumped, 1 foot of spine torn. Title stamped.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Heinrich Gottlieb Ludwig Reichenbach "Flora Exotica"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.