Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 421000553

 
421000553
Serge Poliakoff
Composition li-de-vin et orange, 1963.
Farblithografie
Schätzpreis: € 2.400
+
Objektbeschreibung
Serge Poliakoff
Composition lie-de-vin et orange. Orig.-Farblithographie. Signiert und numeriert. Auf Velin von BFK Rives. Verso mit Stempel der Kestner-Gesellschaft. Darstellung 47 : 61 cm. Papier: 65 : 76 cm. St. Gallen, Erker-Presse für Kestner-Gesellschaft, Hannover 1963.

Eines seiner Spätwerke mit Farbform-Kompositionen in erdfarbenen Nuancen.

- ZUSTAND: Tlw. mit schwachem Abdruck eines Passepartouts und sehr leichten Bereibungen, im Rand mit vereinzelten Griffknicken, verso mit kl. Papierausdünnung (nicht durchscheinend).

LITERATUR: Poliakoff/Schneider 39.

One of his late works with color form compositions in earthy nuances. Color lithograph. Signed and numbered. On wove paper by BFK Rives. With stamp of the Kestner Society on verso. Image 47 : 61 cm. Paper: 65 : 76 cm. - Partly with a faint impression of a passe-partout and very slight rubbings, in the margin with isolated handle creases, with small verso paper thinning (not shining through).

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Serge Poliakoff "Composition li-de-vin et orange"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.