Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 421000560

 
421000560
Jakob und Wilhelm Grimm
Altdeutsche Wälder. 3 Bände, 1813-1816.
Schätzpreis: € 1.000
+
Objektbeschreibung
Jakob und Wilhelm Grimm
Altdeutsche Wälder. 3 Bände (alles Erschienene). Kassel, Thurneissen (Bd. 1) und Frankfurt, B. Körner (Bd. 2-3) 1813-16.

Erste Ausgabe der Zeitschrift mit deutschen Heldensagen, darunter zahlreiche Erstdrucke aus dem Umkreis des Nibelungenliedes.

Das spätere Hauptwerk der Brüder Grimm Die deutschen Heldensagen (1829) baut auf dieser Zeitschrift auf.

EINBAND: Marmorierte Pappbände d. Zt. mit schwarzen Rückenschildern. 19,5 : 12 cm. - KOLLATION: IV, VI, 330 S.; 2 Bll., 288 S.; 1 Bl., 288 S. - ZUSTAND: Stellenw. etw. fleckig. Einbde. berieben, 2 RSch. angesplittert. - PROVENIENZ: Alter Besitzeintrag (André) auf dem Titel. - Gest. Exlibris A. C. Burnell (vermutl. der englische Indologe und Sprachwissenschaftler Arthur Coke Burnell, 1840-1882). - Exlibris-Stempel des Schweizer Dialektologen, Titularprofessors und Redaktors am Idiotikon Otto Gröger (1876-1953).

LITERATUR: Goedeke I, 2. - Borst 1176.

3 vols. First edition. Contemp. marbeled card boards with label on spine. - Partly slightly stained. Bindings rubbed, 2 labels with loss. Old ownership entry (André) on the title. - Engr. bookplate A. C. Burnell (presumably the English indologist and linguist Arthur Coke Burnell, 1840-1882). - Bookplate stamp of the Swiss dialectologist, titular professor and editor at the Idiotikon Otto Gröger (1876-1953).(R)

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Jakob und Wilhelm Grimm "Altdeutsche Wälder. 3 Bände"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.