Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 38

 

38
Willebrord Snellius
Coeli & siderum in eo errantium observationes Hassiacae, 1618.
Schätzpreis: € 2.000
+
Früher Sternkatalog

Willebrord Snellius
Coeli & siderum in eo errantium observationes Hassiacae, principis Wilhelmi Hassiae Lantgravii auspiciis quondam institutae. Et spicilegium biennale ex observationibus Bohemicis Tychonis Brahe. Nunc primum publicante W. Snellio. Quibus accesserunt Ioannis Regiomontani & Bernardi Walteri Observationes Noribergicae. 2 Teile in 1 Band. Leiden, J. Coster 1618.

- Seltene einzige Ausgabe, herausgegeben von dem Leidener Mathematiker und Astronomen Willebrord Snellius (1580-1626)
- Erstdruck wichtiger astronomischer Beobachtungsdaten aus dem hessischen Sternenkatalog von Landgraf Wilhelm IV., Christoph Rothman und Jost Bürgi
- Mit weiteren astronomischen Beobachtungen und Schriften von Regiomontanus, Georg von Peurbach, Johannes Schöner, Bernhard Walther und Tycho Brahe
- Unverfälschtes Exemplar von besonderer Provenienz


Snellius war ab 1619 Professor für Mathematik in Leiden und wurde besonders bekannt für die Entwicklung des optischen Brechungsgesetzes, nach ihm ist das Snelliussche Brechungsgesetz benannt. Er stand in Verbindung mit bekannten Astronomen wie Tycho Brahe und Johannes Kepler.
Die Sammlung enthält eine Auswahl astronomischer Beobachtungen des Landgrafen Wilhelm IV. und seiner Astronomen Christoph Rothmann und Jost Bürgi. "So durfte der hessische Sternkatalog , welcher 121 scharf bestimmte Sterne enthält und in den Jahren 1567 bis 1586 von Wilhelm selbst und seinen beiden Gehülfen zustande gebracht wurde, als eine Meisterleistung jener Zeit gelten; herausgegeben ward er freilich erst viel später durch Snellius .." (ADB). Vollständig wurde der Katalog erst 1666 herausgegeben.
Ferner enthalten sind neben Beobachtungsdaten von Tycho Brahe u. a. auch Schriften von Johannes Schöner (In constructionem atque usum rectanguli, sive radij astronomici, annotationes und In fabricam & usum magnae rgulae Ptolomaei annotationes ) und Regiomontanus (De Cometae magnitudineque ac de loco ejus vero problemata XVI ).
Außerdem enthält die Sammlung den Erstdruck von Johannes Keplers Bericht über den Verlauf von Tycho Brahes tötlicher Krankheit. "Als Tycho Brahe am 24. Oktober 1601 gestorben war, schrieb Kepler, der Mitarbeiter des Verstorbenen, in das Beobachungsjournal einen kurzen Bericht über den Verlauf der tötlichen Erkankung. Dieser Bericht wurde zuerst gedruckt in Coeli et siderum .. Leiden 1618" (Casper).

Einband: Flexibler Pergamentband der Zeit. 19,5 : 14 cm. - ILLUSTRATION: Mit 11 Holzschnitt-Diagrammen im Text und zahlreichen figürlichen Holzschnitt-Initialen. - KOLLATION: 6 nn. Bll., 116 S., 68 num. Bll. - ZUSTAND: Gebräunt und tls. stockfleckig, sonst guterhaltenes Exemplar. - PROVENIENZ: Mit gest. gekrönten Wappen-Exlibris des italienischen Staatsmanns und Literaten Francesco Vargas Macciucca (1699-1785), ferner mit dessen mont. Leges , das sind halbironische "Büchergesetze", bestehend aus 15 Paragraphen zum Schutz der Bücher aus seiner Bibliothek. Vgl. den Aufsatz Zum Kapitel vom "Bücherfluch" von K. E. Graf zu Leiningen-Westerburg (in: ZfB, 1. Jg., 1897/98, 2. Bd., S. 432f.), in dem Vargas' Bücher-Gesetze zur Erheiterung zitiert werden.

LITERATUR: Casper 56. - Bierens de Haan 4392. - Poggendorff II, 948. - Zinner 1857 Anm. - ADB XXIX, 370 (Rothmann).

Rare first and only edition of this important collection, edited by the Leiden mathematician and astronomer Willebrord Snellius (1580-1626). 2 parts in 1 vol. Contains the first printing of astronomical observation data from the Hessian star catalogue of Landgrave Wilhelm IV, Christoph Rothman and Jost Bürgi. Further with astronomical observations and writings by Regiomontanus, Georg von Peurbach, Johannes Schöner, Bernhard Walther and Tycho Brahe. With 11 woodcut diagrams in text and many fig. woodcut initials. Contemp. flexible vellum. - Browned and partly foxed, else well-preserved and unsophisticated copy. Provenance: Engr. armorial bookplates of the Italian lawyer and man of letters Francesco Vargas Macciucca (1699-1785), also with his mounted "Leges", i.e. semi-ironic laws for borrowed books from his library (cf. "Zeitschrift für Bücherfreunde", first issue, second vol., 1897/98, p. 433).




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Willebrord Snellius "Coeli & siderum in eo errantium observationes Hassiacae"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.