Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 62

 

62
Theodor Storm
Gedichte, 1880.
Schätzpreis: € 1.500
+
Neue Strophe

Theodor Storm
Gedichte. Berlin, Gebr. Paetel 1880.

- Widmungsexemplar für den Augenarzt und Schriftsteller Dr. Julius Mannhardt (1834-1893)
- Mit eigenhändig ergänzter Strophe zum Gedicht
Im Volkston

Sechste vermehrte Auflage. - Theodor Storm war mit der gesamten Familie Mannhardt gut bekannt. Durch Storm gefördert, veröffentlichte Julius Mannhardt eigene Novellen.
Flieg. Vorsatz mit eigh. Widmung m. U. von Th. Storm an Julius Mannhardt, dat. Hademarschen, 28. April 1883: "Dunkle Cypressen - Die Welt ist gar zu lustig; Es wird doch alles vergessen." Zu dem Gedicht auf S. 15 (Im Volkston ) eine eingebundene eigenhändige Ergänzung mit einer zusätzlichen Strophe: "Da lauf ich zum Krämer, / Kauf Tint und Papier / Und schneid mir ein Feder / Und sitz nun dahier".

Einband: Orig.-Leinenband mit reicher Gold- und Schwarzprägung (von J. R. Herzog, Leipzig) mit Ganzgoldschnitt. 16 : 12 cm. - KOLLATION: 2 Bll., 252 S. - ZUSTAND: Kopfsteg und untere Ecke durchgeh. leicht wasserrandig, erste 7 Bll. mit kl. Randeinriß, vord. Innendeckel mit gelöschter Widmung. Einbd. leicht berieben und bestoßen. - PROVENIENZ: Aus dem Besitz der Familie Mannhardt, vord. flieg. Vorsatz mit Namenszug von L. Mannhardt.

Dedicated copy for the ophthalmologist and writer Dr. Julius Mannhardt (1834-1893). Sixth edition. Gilt and black stamped orig. cloth (by J. R. Herzog, Leipzig) with gilt edges. - Top margin and lower corner throughout slightly waterstained, first 7 leaves with small marginal tear, front pastedown with erased dedication. Binding slightly rubbed and bumped.




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Theodor Storm "Gedichte"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.