Auktion: 526 / Wertvolle Bücher am 30.05.2022 in Hamburg Lot 285

 

285
Lovis Corinth
Schwarz, Das graphische Werk + 3 Beigaben, 1922.
Schätzpreis: € 1.200
+
Karl Schwarz
Das graphische Werk von Lovis Corinth. 2. erweiterte Auflage. Berlin, F. Gurlitt 1922.

Schönes Exemplar der Vorzugsausgabe.

1 von 80 numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf van Gelder-Bütten und mit den 2 Radierungen Windmühle und Selbstbildnis .

EINBAND: Illustrierter Orig.-Halbpergamentband mit goldgeprägtem Rückentitel. 25.5 : 19,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 2 signierten Orig.-Radierungen und zahlreichen Abbildungen von Lovis Corinth. - ZUSTAND: Schönes, sauberes und wohlerhaltenes Exemplar.

LITERATUR: Schwarz 340 und 426. - Mason/Ludman S. 68.

Dabei: 3 weitere Werke mit Orig.-Illustrationen von Lovis Corinth (Lang 29, 31 und 41).

Fine copy of the de-luxe edition. 1 of 80 numbered copies. Illustr. orig. half parchment binding with gilt-lettered spine. With 2 signed orig. etchings and many illustrations by Lovis Corinth. - Fine, clean and well-preserved copy.




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Lovis Corinth "Schwarz, Das graphische Werk + 3 Beigaben"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung der Folgerechtsvergütung:
Für Werke von Künstlern die vor weniger als 70 Jahren verstorben sind, fällt gemäß § 26 UrhG eine Folgerechtsvergütung in folgender Höhe an:
4% des Zuschlags ab 400,00 Euro bis zu 50.000 Euro,
weitere 3 % Prozent für den Teil des Zuschlags von 50.000,01 bis 200.000 Euro,
weitere 1 % für den Teil des Zuschlags von 200.000,01 bis 350.000 Euro,
weitere 0,5 Prozent für den Teil des Zuschlags von 350.000,01 bis 500.000 Euro und
weitere 0,25 Prozent für den Teil Zuschlags über 500.000 Euro.
Der Gesamtbetrag der Folgerechtsvergütung aus einer Weiterveräußerung beträgt höchstens 12.500 Euro.

Die Folgerechtsvergütung ist umsatzsteuerfrei.