Auktion: 526 / Wertvolle Bücher am 30.05.2022 in Hamburg Lot 341

 

341
David Hockney
Cavafy, Fourteen poems, 1966.
Schätzpreis: € 2.000
+
David Hockney und C. P. Cavafy
Fourteen poems. London, Alecto 1966.

Ausgabe A von Hockneys vollständigem Radierzyklus mit der zusätzlich lose beiliegenden, signierten Orig.-Radierung.

1 von 250 numerierten Exemplaren der Ausgabe A, im Druckvermerk vom Künstler signiert und mit der zusätzlichen, signierten Orig.-Radierung Portrait of Cavafy II . - Bereits während seines Studiums entdeckte Hockney den griechischen Poeten Konstantinos Kavafis (1863-1933), Cavafy genannt. Ihn beeindruckte die klare und unprätentiöse Art, in der Cavafy über Homosexualität schreibt. Wegen seiner Begeisterung für den griechischen Dichter und wegen seines Verlangens literarische Radierungen zu erstellen, begann Hochney mit dem Radierzyklus. Da es keine rechtlich anerkannte Übersetzung der Gedichte gab, zögerte sich das Projekt bis 1966 hinaus, bis Hockney seinen Freund, den englischen Dichter Stephen Spender und dessen Kollegen mit der Neuübersetzung beauftragte. Generell sind die Arbeiten des Zyklus nicht als genaue Illustrationen der Gedichte angelegt, sondern als visuelle Interpretationen der Poesie Cafays. - Die Radierungen auf Velin von Barcham Green (ohne Wasserzeichen). Entgegen den Angaben im Druckvermerk sind diese - mit Ausnahme der lose beiliegenden Radierung - rückseitig nicht gestempelt.

EINBAND: Violettfarbener Orig.-Leinenband in schwarzem Orig.-Leinenschuber. 47,5 : 33,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 13 Orig.-Radierungen von D. Hockney, davon eine lose beiliegend und signiert. - ZUSTAND: Sauberer breitrandiger Pressendruck auf kräftigem Papier, nur der Schuber leicht berieben.

LITERATUR: From Manet to Hockney 137. - Arnold 457. - Das Buch des Künstlers 15. - Scottish Arts Council 47-59.

1 of 250 numb. copies of edition A on Barcham Green Vélin. With 13 (1 signed) orig. etchings by D. Hockney. Orig. cloth in orig. cloth slipcase. - Clean copy, only the slipcase minim. rubbed.




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu David Hockney "Cavafy, Fourteen poems"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung der Folgerechtsvergütung:
Für Werke von Künstlern die vor weniger als 70 Jahren verstorben sind, fällt gemäß § 26 UrhG eine Folgerechtsvergütung in folgender Höhe an:
4% des Zuschlags ab 400,00 Euro bis zu 50.000 Euro,
weitere 3 % Prozent für den Teil des Zuschlags von 50.000,01 bis 200.000 Euro,
weitere 1 % für den Teil des Zuschlags von 200.000,01 bis 350.000 Euro,
weitere 0,5 Prozent für den Teil des Zuschlags von 350.000,01 bis 500.000 Euro und
weitere 0,25 Prozent für den Teil Zuschlags über 500.000 Euro.
Der Gesamtbetrag der Folgerechtsvergütung aus einer Weiterveräußerung beträgt höchstens 12.500 Euro.

Die Folgerechtsvergütung ist umsatzsteuerfrei.