Auktion: 556 / Wertvolle Bücher am 27.05.2024 in Hamburg Lot 424000135

 
abbildung folgt


424000135
Aurelius Augustinus
De civitate dei, 1925.
Schätzpreis: € 1.000
Informationen zu Aufgeld, Steuern und Folgerechtsvergütung sind ab vier Wochen vor Auktion verfügbar.
Aurelius Augustinus
De civitate Dei libri XXII. Herausgegeben von Carl Weymann. München, Bremer Presse 1924.

• Einer der schönsten Druck der Bremer Presse
• Mit 22 Initialen gezeichnet von Anna Simons
• In einem aufwendigen Pergamentband von Frieda Thiersch


"Dante Homer, Augustinus und Bibel, das waren Meisterleistungen, kaum zu überbieten" (H. F. S. Bachmair im Gutenberg-Jahrbuch).

1 von 385 Exemplaren auf Zandersbütten, schöner breitrandiger Druck in Antiqua und Griechischer Type der Bremer Presse. "Wiegands Meisterdruck ist der große Band der Civitas Dei des heiligen Antonius, eine in ihrer Art unüberbietbare Leistung, dem klassischen Vorbild der schönsten Inkunabeln sehr nahekommend" (R. A. Schröder).

EINBAND: Aufwendiger Orig.-Pergamentband mit 5 durchzogenen Bünden mit Rückenvergoldung und sechfachen Goldfileten auf beiden Deckeln, Kopfgoldschnitt (signiert Frieda Thiersch). 36 : 27 cm. - ZUSTAND: Deckel etwas geworfen, sonst schönes und sauberes Exemplar.

LITERATUR: Lehnacker 17. - Schauer II, 69. - Rodenberg II, 9, 17. - Gutenberg-Jahrbuch 1950, S. 343. - Zeller/Volke S. 73.

One of 385 copies on laid paper, one of the most elaborate prints of the Bremer Presse. With 22 Initials designed by Anna Simons. Orig. handbound vellum binding by Frieda Thiersch. - Covers bowed, in else fine copy.




424000135
Aurelius Augustinus
De civitate dei, 1925.
Schätzpreis: € 1.000
Informationen zu Aufgeld, Steuern und Folgerechtsvergütung sind ab vier Wochen vor Auktion verfügbar.