Auktion: 556 / Wertvolle Bücher am 27.05.2024 in Hamburg Lot 424000174

 

424000174
Maria Sibylla Merian
De Europische Insecten. Angebunden: Surinaamsche Insecten, 1730.
Schätzpreis: € 30.000
Informationen zu Aufgeld, Steuern und Folgerechtsvergütung sind ab vier Wochen vor Auktion verfügbar.
Maria Sibylla Merian
De Europische insecten .. In't Frans beschreeven door J. Marret, en door een voornaam Liefhebber in't Nederduits vertaalt. - Over de voorteeling en wonderbaerlyke veranderingen der Surinaamsche insecten. - Zus. 2 Werke in 1 Band. Amsterdam, J. F. Bernard 1730.

• Die beiden großen Insektenbücher der Maria Sibylla Merian in einem Band
• Geschätzte Amsterdamer Bernard-Ausgaben von 1730
• Grandios illustriertes Raupen- sowie Blumen- und Schmetterlingsbuch
• Schönes Exemplar


"Eines der prachtvollsten illustrierten Bücher, die je geschaffen wurden" (Elisabeth Rücker)

Jean Frédéric Bernard (1680-1744), ein in Amsterdam lebender französischer Buchhändler, Autor und Verleger erwarb die originalen Druckplatten nach dem Tod der Maria Sibylla und verwendete diese für die monumentale Ausgabe mit den Surinamschen sowie der Europischen Insecten . Dabei übernahm Bernard auch Merians eigene, bemerkenswert knappe und präzise Texte zur Fauna und Flora, die sich ausschließlich auf ihre eigenen Beobachtungen stützen.
Die Europischen Insecten sind eine Zusammenfassung des Raupenbuches und des Neuen Blumenbuches von Maria Sibylla Merian. Die vorliegende erste Folio-Ausgabe, in der niederländischen Übersetzung wurde von Merians Tochter Johanna Helena posthum herausgegeben. Gleichzeitig erschien auch eine Ausgabe mit französischem Text. "It is remarkable for its botanical as for its entomological content" (De Belder 238/II).
Die Surinaamschen Insecten in vierter Ausgabe, gleichzeitig die dritte mit holländischem Text. "Ihre schon beim Raupenbuch erwiesene Meisterschaft, den Pflanzen und Tieren bei der Darstellung ihre Eigentümlichkeit zu erhalten, und sie trotzdem in eine wirksame Bildkomposition hineinzubauen, hat mit dem Surinam-Werk einen unvergleichlichen Höhepunkt erreicht. Es gehört nicht nur zu den besten alten naturwissenschaftlichen Werken, sondern ist eines der prachtvollsten illustrierten Bücher, die je geschaffen wurden" (Rücker).

EINBAND: Halblederband um 1800 mit rotem Rückenschild und reicher Rückenvergoldung. 51 : 35,5 cm. - ILLUSTRATION: Zusammen mit gestochenem Frontispiz, 2 gestochenen Titelvignetten, 184 Kupfern auf 47 Tafeln und 72 Kupfertafeln sowie 1 gest. Schlußvignette. - KOLLATION: 2 Bll., 84 S.; 4 Bll., 51 S. - ZUSTAND: Tls. leicht stockfl. (besonders im Schnitt und w. R. sowie zum Ende hin), letzte Bll. mit Farbabrieb der Tafeln. Einbd. leicht beschabt und bestoßen, unt. Kap. mit kl. Einrissen. Insges. sehr schönes und breitrandiges Exemplar.

LITERATUR: Rücker Nr. 39 und S. 46ff. - Nissen 1341 und 1342. - Horn/Schenkling 14992 und 14993. - Hunt 483 Anm. und 484.

The two large insect books by Maria Sibylla Merian in one volume. Estimated Amsterdam Bernard editions from 1730. Magnificently illustrated caterpillar, flower and butterfly book in a nice copy. - I: First folio edition. With engr. frontispiece (bound in before, engr. title-vignette, 184 engravings on 47 plates and 1 engr. vignette at end (= engraving no. 170/171). - II: Fourth edition, the third with Dutch text. With engr. title-vignette and 72 copperplates. Half calf around 1800 with red label and rich gilt spine. 51 : 35.5 cm. - Occasionally foxed (especially at the edges and margins and towards the end), last leaves soiled due to abrasion of paint from the plates. Binding slightly scraped and bumped, foot of spine with small tears. Altogether nice and wide-margined copy.




424000174
Maria Sibylla Merian
De Europische Insecten. Angebunden: Surinaamsche Insecten, 1730.
Schätzpreis: € 30.000
Informationen zu Aufgeld, Steuern und Folgerechtsvergütung sind ab vier Wochen vor Auktion verfügbar.