Ausstellung in Berlin
Günther Förg: Die Kraft der Farbe
Förg
Günther Förg
Ohne Titel, 1993
Farbserigrafie, 100 x 70 cm (39.3 x 27.5 in)
€ 700
Berlin, 23. Mai 2014 (kk) Eine Hommage an den im Dezember 2013 mit nur 61 Jahren verstorbenen Künstler und sein stetiges Suchen nach neuen Formen, Farben, Ausdrücken und Positionen ist die Ausstellung „Die Kraft der Farbe - Grafische Arbeiten von Günter Förg”. Sie ist vom 3. Juni bis 14. August bei Ketterer Kunst in Berlin-Charlottenburg zu sehen.

Günther Förg, der in seinem uvre auf die Essenz von Linie und Fläche konzentriert ist, teilt seine Bildflächen in vertikale und horizontale Bereiche. Begründet ist diese Hinwendung zur klaren Strukturierung in seiner tiefen Verbundenheit zur Architektur der Moderne des 20. Jahrhunderts. Ganz bewusst verzichtet er auf alle narrativen Ansätze.

Vor allem seine „Fensterbilder” in ihrer Rechteckform erinnern an die ruhige Geschlossenheit oder das Geöffnetsein von Fenstern und ermöglichen dem Betrachter Einblicke ebenso wie Ausblicke. Es geht um klare, ruhende Linien, um Blicke, Augenblicke und Räume. Dabei sorgt die fast expressive Pinselführung sowohl für Transparenz als auch für eine Relativierung der Monochromie. Die Arbeiten leben von der Andeutung. Förgs Fokus auf die reduzierte Form und die Kraft der Farbe wirkt unmittelbar auf den Betrachter. Sie rührt an Erinnerungen, wirft neue Gedanken auf und sorgt für vielfältige Assoziationen während sie die universellen Funktionen des Auges und der menschlichen Wahrnehmung fordert.

Günther Förgs zentrale Bedeutung für die deutsche Kunst der Neuzeit ist unumstritten. Sein Werk wurde mit bedeutenden Ausstellungen im In- und Ausland gewürdigt (z.B.: documenta IX Kassel, Pinakothek der Moderne München, Stedelijk Museum Amsterdam). Er hatte mehrere Professuren inne und wurde bereits 1996 mit dem renommierten Wolfgang-Hahn-Preis ausgezeichnet.
Was ?Rund 20 Original-Farbserigrafien und Gouachen von Günther Förg
Wann ?03. Juni 14. August 2014, MoFr 1119 Uhr, Sa 1116 Uhr
Wo ?Ketterer Kunst, Fasanenstr. 70,  10719 Berlin-Charlottenburg
Preise ?€ 250 - 1.300
Online ?Alle Objekte sind zum Ausstellungsbeginn auch online unter www.kettererkunst.de zu sehen.
Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Galerieräume in Berlin und Repräsentanzen in Heidelberg, Düsseldorf und Modena, Italien tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie permanente Online-Auktionen unter www.ketterer-internet-auktion.de statt. Robert Ketterer ist Inhaber und Geschäftsführer von Ketterer Kunst.

Presseanfragen 
Michaela Derra
Ketterer Kunst
Tel.: +49-(0)89-55244-152
Joseph-Wild-Str. 18Fax.: +49-(0)89-55244-177
81829 MünchenE-Mail: m.derra@kettererkunst.de
Kundenanfragen 
Ketterer KunstTel.: +49-(0)30-886 75 363
Fasanenstr. 70Fax.: +49-(0)30-886 75 643
10719 Berlin-CharlottenburgE-Mail: infoberlin@kettererkunst.de
www.kettererkunst.de