Karl Hagemeister - Bewegte Stimmung
Karl Hagemeister
Hagemeister
Karl Hagemeister
Schwere See, um 1913, Öl auf Leinwand, 105 x 165,3 cm
Versteigert bei Ketterer Kunst am 23. November 2018
Berlin, 18. Februar 2020 (kk) - Karl Hagemeisters Kunst bewegt. Sie ist lichtdurchflutet, organisch und stimmungsvoll. Die hervorragenden Auktionsergebnisse und die zeitlose Qualität der Arbeiten des brandenburgischen Landschaftsmalers nimmt Ketterer Kunst nun zum Anlass für eine Ausstellung. In Kooperation mit dem Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte zeigt das führende deutsche Auktionshaus in seiner Berliner Repräsentanz ab dem 29. Februar 2020 "Karl Hagemeister - Bewegte Stimmung".

"Die enge Zusammenarbeit mit dem Potsdam Museum ist mir eine große Freude und gleichzeitig eine Auszeichnung unseres Engagements für Karl Hagemeister. Diese Ausstellung wird die Menschen in der Hauptstadt begeistern", so Robert Ketterer, Inhaber von Ketterer Kunst.
Hagemeister
Karl Hagemeister
Märkische Uferlandschaft am Schielowsee
Pastell auf Leinwand, um 1905
125 x 75,5 cm, Leihgabe aus Privatbesitz
Auch Dr. Jutta Götzmann, Direktorin des Potsdam Museums, ist von der Partnerschaft mit dem renommierten Auktionshaus angetan: "Ich bin sehr dankbar, dass sich Ketterer Kunst in dieser Ausstellung vor allem der Pastellarbeiten Karl Hagemeisters annimmt. So kann erstmals das gesamte Spektrum des wunderbaren Œuvres dieses Ausnahmekünstlers in einem bisher noch nicht dagewesenen Umfang in Potsdam und gleichzeitig in Berlin präsentiert werden".

Karl Hagemeister ist nicht nur Wegbereiter der modernen Landschaftsmalerei, sondern zählt auch zu den wichtigsten Vertretern des deutschen Impressionismus. Im Jahr 1898 gründete er zusammen mit einigen Kollegen, darunter auch Max Liebermann, die Berliner Secession.

Karl Hagemeister gelingt es wie keinem anderen Künstler die Natur in ihrer unermesslichen Vielfalt darzustellen und gleichzeitig ihr Wesen, ihre Seele zum Ausdruck zu bringen. Er selbst beschreibt es so: "Ich muß (...) immer erst längere Zeit still die Umgebung auf mich wirken lassen und mich ganz mit der Stimmung durchsättigen, die aus der gegenwärtigen atmosphärischen Verfassung sich um mich ausbreitet. Wenn ich dann den Grundton eingesogen habe, so bringe ich ihn als beherrschenden Farbakkord auf die Leinwand."* Um dann die ganz besondere Atmosphäre spürbar werden zu lassen, die trotz des statischen Bildträgers das Wesen der permanenten Veränderung greifbar macht und eine "bewegte Stimmung" erzeugt, entwickelte der Künstler eine ganz eigene Beziehung zur Technik des Pastells und so, sagt er: "(...) fing ich an, jahrelang nur Pastelle zu malen, weil sich in diesen viel mehr Bewegung von Luft und Licht darstellen läßt."**
Hagemeister
Karl Hagemeister
Herbstwald, 1899, Leihgabe Potsdam Museum Forum für Kunst und Geschichte
Zur Eröffnung der Ausstellung "Karl Hagemeister - Bewegte Stimmung" am 28. Februar um 19 Uhr sprechen nach der Begrüßung durch die Kuratorin Dr. Simone Wiechers von Ketterer Kunst, die Kuratorinnen der Karl Hagemeister Ausstellung im Potsdam Museum Dr. Jutta Götzmann (Direktorin des Potsdam Museums) und Frau Dr. Hendrikje Warmt (Abteilung Bildende Kunst des Potsdam Museums und Leiterin des Karl Hagemeister Archives & Werkverzeichnisses Berlin). Während der Ausstellungslaufzeit finden zudem gemeinsame Rahmenveranstaltungen der beiden Kooperationspartner statt


Was ? Wann ? Wo?
Ausstellung bei Ketterer Kunst   29.02. - 25.04.2020 Ketterer Kunst
Karl Hagemeister - Bewegte Stimmung    Fasanenstr. 70
Eröffnung: Fr, 28.02.2020, 19 Uhr 10719 Berlin
Ausstellung: Sa, 29.02.2020 -
Sa, 25.04.2020
  
Öffnungszeiten: Mo-Fr von 10-18 Uhr,   
   Sa von 11-16 Uhr   
Ausstellung im Potsdam Museum 08.02. - 05.07.2020 Potsdam Museum
Karl Hagemeister    Forum für Kunst
"...das Licht, das ewig wechselt"    und Geschichte
Landschaftsmalerei des deutschen Di, Mi, Fr von 10-17 Uhr Am Alten Markt 9
Impressionismus Do von 10-19 Uhr 14467 Potsdam
Öffnungszeiten: Sa, So von 10-18 Uhr   
* zit. nach: Hendrikje Warmt, Karl Hagemeister. In Reflektion der Stille. Berlin 2016, S. 29
** zit. nach: Emil Thoma, Erinnerungen an Karl Hagemeister, in: Süddeutsche Monatshefte, Heft 8, München 1933/34,
S. 492ff., hier S. 494, zit. nach: Hendrikje Warmt, Karl Hagemeister.In Reflektion der Stille. Berlin 2016, S. 31

Das Familienunternehmen Ketterer Kunst (www.kettererkunst.de und www.ketterer-internet-auktion.de) mit Sitz in München und Dependancen in Hamburg, Düsseldorf, Berlin und den USA wurde 1954 gegründet. Es zählt zu den führenden europäischen Auktionshäusern für die bedeutendsten Künstler in den Bereichen Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts und Wertvolle Bücher. In der aktuellen Kunstmarkt-Halbjahresbilanz für Fine Art 2018 von artprice.com belegt Ketterer Kunst unter den TOP 100 sogar Platz 19 weltweit. Der Kundenkreis besteht vor allem aus internationalen Sammlern, Kunsthändlern, Kuratoren und Museen.

Presseanfragen
Ketterer Kunst
Michaela Derra    Tel.: +49-(0)89-55244-152   Fax.: +49-(0)89-55244-177
Joseph-Wild-Str. 18
81829 München E-Mail: m.derra@kettererkunst.de

Kundenanfragen
Ketterer Kunst    Tel.: +49-(0)30-886 75 363  Fax.: +49-(0)30-886 75 643
Fasanenstr. 70
10719 Berlin-Charlottenburg E-Mail: infoberlin@kettererkunst.de