Auktion "Online Only", endet in: 18 Tagen Lot 121002690


121002690
Erich Heckel
Via Appia, 1909.
Tusche
Startpreis: € 9.000
Via Appia. 1909.
Tusche, Feder, Pinsel.
Rechts unten signiert und datiert. Links unten betitelt. Auf chamoisfarbenem Ingres. 34,5 x 48,1 cm (13,5 x 18,9 in), blattgroß.
[KT].

• Faszinierendes Dokument der römischen Reise Heckels.
• Darstellung einer der bekanntesten Stellen an der Via Appia, links das Grabmal der Cecilia Metella.
• Wundervolle Landschaftskomposition in der Verbindung von malerischen und tektonischen Elementen
.

Das Werk ist im Nachlass Erich Heckel, Hemmenhofen am Bodensee, verzeichnet. Wir danken Frau Renate Ebner und Herrn Hans Geissler für die freundliche Unterstützung.

PROVENIENZ: Galerie Schweinsteiger, München.
Sammlung Hermann Gerlinger, Würzburg (1987 bei der Vorgenannten erworben, mit dem Sammlerstempel, Lugt 6032).

AUSSTELLUNG: Erich Heckel. Farbholzschnitte, Zeichnungen, Aquarelle, Ausstellung zum 90. Geburtstag, Graphische Sammlung, Staatsgalerie Stuttgart, 7.12.1973-10.2.1974, Kat.-Nr. 47.
Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 1995-2001).
Kunstmuseum Moritzburg, Halle an der Saale (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2001-2017).
Expressiv! Die Künstler der Brücke. Die Sammlung Hermann Gerlinger, Albertina Wien, 1.6.-26.8.2007, S. 127, Kat.-Nr. 73 (m. Abb.).
Buchheim Museum, Bernried (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2017-2022).

LITERATUR: Heinz Spielmann (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Sammlung Hermann Gerlinger, Stuttgart 1995, S. 175, SHG-Nr. 199 (m. Abb.).
Hermann Gerlinger, Katja Schneider (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Bestandskatalog Sammlung Hermann Gerlinger, Halle (Saale) 2005, SHG-Nr. 372 (m. Abb.).

Guter Gesamteindruck. Blatt mit einigen geglätteten Knickspuren, insbesondere am rechten Rand sowie in der rechten unteren Ecke, dort mit leichtem Farbabrieb. An den Blattkanten einzelne fachmännisch hinterlegte kleinere Einrisschen. Blattkanten mit leichten Greifspuren sowie in den Blatträndern vereinzelte kleinere Schmutzanhaftungen.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.