Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 420000480

 
420000480
Harmenszoon Rembrandt van Rijn
Selbstbildnis mit flacher Kappe, 1642.
Radierung
Schätzpreis: € 2.000
+
Objektbeschreibung
Rembrandt Harmenszoon van Rijn
Selbstbildnis mit flacher Kappe. Orig.-Radierung auf festem Bütten. In der Platte oben links signiert. 1642. Blattgröße 10 : 7,4 cm. Plattengröße 9,6 : 6,1 cm. Mit großzügigem Rand um die Plattenkante.
Ausdrucksstarkes Selbstporträt, das den schon etwas gereifteren Künstler zeigt.

Späterer Druck bei Besan mit der nachgezogenen Signatur. - Die vorliegende Selbststudie zeigt den Künstler mit tiefer Stirnfalte und zusammengekniffenen Augen. Sein Blick ist sehr fokusiert und zeigt einen Unwillen über das, was er sieht.

- ZUSTAND: Mit grau gewischtem, leicht fleckigen Hintergrund. Gebräunt, verso oben mittig auf dünnem Karton montiert.
LITERATUR: Bartsch 26. - White/Boon 26. - New Hollstein 210 III (von 3).

Expressive self-portrait that shows the somewhat older. Orig. etching on firm laid paper. Signed on the top left of the plate. 1642. Sheet size 10 : 7.4 cm. Plate size 9.6 : 6.1 cm. With a generous margin around the platemark. Later printed by Besan with the signature retraced. - With a gray, slightly stained background. Browned, mounted on thin cardboard in the center on the reverse.

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Harmenszoon Rembrandt van Rijn "Selbstbildnis mit flacher Kappe"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.