Auktion: 526 / Wertvolle Bücher am 30.05.2022 in Hamburg Lot 340

 

340
Salvador Dalí
Tristan and Iseult - daraus 15 sign. Lithographien, 1969-1970.
Schätzpreis: € 3.000
+
Salvador Dalí
Tristan et Iseult. Folge von 15 signierten Orig.-Farbkaltnadelradierungen mit dem Text in der Überarbeitung von L. Lacina. New-York und Paris, L. Amiel 1969-1970.

Schöne breitrandige Farbradierungen aus der seltenen Tristan und Isolde-Serie von Salvador Dalí.

1 von 125 arabisch numerierten Exemplaren der englischen Ausgabe auf Velin de Mandeure mit Wasserzeichen und Trockenstempel "L.A.". - Doppelblatt mit Text, jeweils mittig gefalzt 45,5 : 65 cm. - Tafelgröße ca. 45,5 : 32,5 cm.

EINBAND: Lose Lagen in Orig.-Umschlag und Orig.-Leinendecke mit goldgeprägter Deckelsignatur. 45,5 : 32 cm. - ILLUSTRATION: Folge von 15 (1 signierten, 14 monogrammierten) farbigen Orig.-Kaltnadelradierungen (st. 21) von S. Dali. - ZUSTAND: 6 Textseiten mit Montierungsresten. Umschlag mit kl. Druckspur. Tafeln sauber und gut erhalten.

LITERATUR: Michler/Löpsinger 406, 408-410, 413-418, 420-421, 423-425 (sämtlich b).

1 of 125 numb. copies of the English edition (there were also editions of 125 in German, English and Italian). Portfolio comprising 15 (of 21) drypoints in colors, on Velin de Mandeure, 1 signed and 14 monogrammed in pencil. Loose double sheets in orig. wrappers and orig. cloth cover. - 6 text leaves with traces of mounting, wrappers with small tear. Plates in good condition and clean.




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Salvador Dalí "Tristan and Iseult - daraus 15 sign. Lithographien"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung der Folgerechtsvergütung:
Für Werke von Künstlern die vor weniger als 70 Jahren verstorben sind, fällt gemäß § 26 UrhG eine Folgerechtsvergütung in folgender Höhe an:
4% des Zuschlags ab 400,00 Euro bis zu 50.000 Euro,
weitere 3 % Prozent für den Teil des Zuschlags von 50.000,01 bis 200.000 Euro,
weitere 1 % für den Teil des Zuschlags von 200.000,01 bis 350.000 Euro,
weitere 0,5 Prozent für den Teil des Zuschlags von 350.000,01 bis 500.000 Euro und
weitere 0,25 Prozent für den Teil Zuschlags über 500.000 Euro.
Der Gesamtbetrag der Folgerechtsvergütung aus einer Weiterveräußerung beträgt höchstens 12.500 Euro.

Die Folgerechtsvergütung ist umsatzsteuerfrei.